Filmlöwin Newsletter KW13 – Corona Spezial

Liebe Lesende,

dieser Newsletter ist ein besonderer so wie die Zeit, die wir gerade gemeinsam durchleben. Die Corona-Krise trifft vor allem Frauen, da sie zu einem Großteil die systemrelevanten (aber zu gering entlohnten) Bereiche der Pflege und des Einzelhandels für Lebensmittel am Laufen halten. Oder dank fest etablierter Stereotype nun während des Homeoffice gleichzeitig noch Kinder unterrichten sollen. Auch die Wahrscheinlichkeit häuslicher Gewalt steigt während der auferlegten Heimquarantäne stark an. Zahlreiche Künstlerinnen und darunter auch Filmemacherinnen stehen ebenfalls ohnehin finanziell schlechter da als männliche Kollegen. Aus diesem Grund hat FILMLÖWIN für die Corona-Sonderausgabe unseres Newsletters eine Auswahl an Online-Angeboten getroffen, die feministisch und filmbezogen ist – ganz wie ihr das von uns gewohnt seid.

Eine Vielzahl von Veranstaltungen und Festivals wurde bereits abgesagt, einige davon ziehen in die virtuelle Welt um: Darunter ist auch das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund Köln. Auch wenn es hier keine Filme zu sehen gibt, hat das Festival seine Redebeiträge und Gespräche online gestellt. Außerdem möchten wir euch das Archiv von Women’s Voices Now vorstellen, indem es Hunderte Dokumentarfilme gibt, die Frauen eine Stimme verleihen. Und das Leeds Queer Film Festival hat eine Übersicht über Filme mit queerer Thematik zusammengestellt, die derzeit frei verfügbar sind.

Für diesen Newsletter beleben wir unsere Rubrik Einen Klick Wert mit einer Corona-Spezial-Ausgabe. Dort findet ihr Bastelanleitungen des Deutschen Filminstituts, Online-Ausstellungen von Museen aus Berlin und der Welt, sowie weitere Kultur-Stream-Angebote, die über das Medium Film hinausgehen.

Viele der hier vorgestellten Angebote enthalten die Möglichkeit zur Spende für die jeweils beteiligten Künstler:innen. Bitte nehmt dies in Anspruch, sofern ihr dazu in der Lage seid. Das ist derzeit am Wichtigsten. Auch wir sind weiterhin auf euch angewiesen und freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung über Steady oder unseren Online-Shop.

Ihr Lieben, die aktuelle Situation erfordert Krisenmanagement von jeder einzelnen Person in so ziemlich allen Lebensbereichen. Die psychische Gesundheit wird dabei gerade oft schmerzlich vernachlässigt. Einige finden Zuflucht in ihren Kernfamilien, für andere kann das wiederum die Hölle bedeuten. Einige können gut mit sich alleine sein, andere vereinsamen. Hinzu kommt ein beklemmendes Gefühl sozialer Kontrolle, sollte mensch es wagen, in der Öffentlichkeit einen Spaziergang zu genießen. Deshalb geben wir an dieser Stelle eine Übersicht über die wichtigsten bundesweiten Hilfenummern:

  • Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen” 08000 116 016
  • Telefonseelsorge 0800 11 10 111 oder 0800 11 10 222
  • Kinder- und Jugendtelefon 0800 11 10 333
  • Sucht- und Drogenhotline 01805 31 30 31

Gebt auf euch acht, leitet diesen Newsletter gerne weiter. Haltet Abstand, aber haltet zusammen!

Newsletter jetzt abonnieren

E-Mail *

Der Newsletter informiert Dich alle zwei Wochen über die aktuellen Aktivitäten der FILMLÖWIN, Kino-, DVD- und VoD-Starts, Veranstaltungen, Fortbildungen/Jobs im Filmbereich und lesenswerte Artikel zum Themenbereich “Frauen und Film”.
Deine Email-Adresse wird ausschließlich zum Zwecke des Newsletter-Versands gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei FILMLÖWIN findest Du hier


Mediatheken und Video on Demand

Kostenpflichtig

Kostenlos

Kurz und kostenlos

  • Riot Not Diet (2018) von Julia Fuhr Mann (Vimeo)
  • OH SH*T! (2020) von Elisa van Damke (Youtube)
  • #21xoxo (2019) von Sine Özbilge und Imge Özbilge (ARTE)
  • Le Clitoris (2016) von Lori Malépart-Traversy (Vimeo)
  • Teat Beat of Sex (2008) von Signe Baumane (Vimeo)
  • Thorns and Silk (2009) von Paulina Tervo (Women’s Voices Now)

In Zeiten von Corona gehen Kinos und Festivals online:

Einen Klick Wert – Corona Spezial:

  • Das Deutsche Filminstitut bietet filmkulturelle Unterstützung in Sachen Heimunterricht mit Bastelanleitungen und Filmtipps.
  • Die Sendung mit der Maus erscheint derweil täglich um 11:30 im WDR oder auch online mit den vergangenen Folgen der letzten 7 Tage.
  • Ob Lesung, Poetry Slam, Konzert, Ballett oder Late Night Show – bei @streamkultur gibt es auf Twitter jeden Tag Tipps zu Online-Veranstaltungen, die auch ohne eigenen Twitter-Account abrufbar sind.
  • Auch auf dringeblieben.de findet ihr vielfältige Streams: Von Yoga und Meditation bis hin zu Theater, Konzerten und DJ-Sets.
  • Auch berlin(a)live bietet tagesaktuelle Onlineveranstaltungen schön übersichtlich in Kategorien unterteilt.
  • Oder doch lieber ein Gang ins Museum vom Sofa aus? Bei Google Arts & Culture könnt ihr euch durch eine Vielzahl von Ausstellungen wühlen, zum Beispiel durch die Onlineausstellungen des Feminist Institute Digital Exhibit Project.
  • Auch die Staatlichen Museen zu Berlin geben einen Überblick über Berliner Online-Ausstellungen.

Newsletter jetzt abonnieren

E-Mail *

Der Newsletter informiert Dich alle zwei Wochen über die aktuellen Aktivitäten der FILMLÖWIN, Kino-, DVD- und VoD-Starts, Veranstaltungen, Fortbildungen/Jobs im Filmbereich und lesenswerte Artikel zum Themenbereich “Frauen und Film”.
Deine Email-Adresse wird ausschließlich zum Zwecke des Newsletter-Versands gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz bei FILMLÖWIN findest Du hier


Angela Schmidt
Letzte Artikel von Angela Schmidt (Alle anzeigen)