FILMLÖWINkino: Queer Gedacht

von Naomi Beukes, Filmemacherin und Aktivistin bei der Queer Media Society

Seltsam! Fragwürdig! Merkwürdig! Queer!

Sind wir das? Sollen wir so im Fernsehen und im Film dargestellt werden?

Können wir nicht einfach wir selbst sein?

Warum ist es immer noch so, dass, obwohl wir mehr und mehr diverse Charaktere auf der Leinwand sehen, queere Charaktere, die wirklich das gesamte Spektrum des Regenbogens abdecken, im Fernsehen und Kino eher sporadisch abgebildet sind?

Denn seien wir ehrlich, gab es jemals ein älteres Schwarzes Lesbenpaar im Fernsehen? Ein Paar, welches sein Leben mit allen Höhen und Tiefen einer gut entwickelten Handlung lebt?

Und wann war das letzte Mal, dass ihr nicht völlig frustriert einen Film oder eine Serie gesehen habt, die sich mit ihrer einen schwulen Hauptfigur in der B-Storyline das Prädikat VIELFALT abgeholt hat – um dann ebendiese Figur zu töten, um den weißen cis-Mann und Held der Story zu stärken?

Vielfalt ist bunt!

Es ist an der Zeit, dass wir alle anfangen, “über den Tellerrand hinauszuschauen”, indem wir Veränderungen mit wagemutigen, liebevollen, mächtigen, albernen, fantastischen queeren Charakteren vornehmen, die nicht nur das Leben der Menschen, mit denen sie in Kontakt kommen, inspirieren, sondern auch im Publikum die Hoffnung auf Veränderung hinterlassen und es befähigen, sich nicht zu verstecken, sondern aktiv zu werden!

Das sind die Geschichten, die auf unseren Bildschirmen fehlen. Wie können wir überhaupt daran denken, die Anführer:innen von morgen mit Empathie zu erziehen, wenn die entsprechenden Vorbilder auf der Leinwand immer noch fehlen?!

Obwohl in den letzten Jahren ein Fundament für diese Geschichten gelegt wurde, liegt es an uns allen, Plattformen zu schaffen, damit diese Geschichten lebendig werden.

Deshalb ist die Veranstaltung QUEER GEDACHT im Rahmen von FILMLÖWINkino so wichtig und kommt zum richtigen Zeitpunkt.

Die Veranstaltungsreihe beginnt mit dem phänomenalen, preisgekrönten Rafiki, der uns einen Einblick in die Nöte eines lesbischen Paares in Kenia gibt.

Sie gibt uns auch die Gelegenheit, starke Allianzen zu bilden und mit der Queer Media Society in Kontakt zu treten, einem wachsenden Netzwerk, das sich für die Gleichberechtigung ALLER QUEEREN CHARAKTER in den MEDIEN einsetzt.

QUEER GEDACHT ist ein Grund, wieder eine Kinokarte zu kaufen!      

(deutsche Übersetzung: Jana Gebhard)

Strange! Dubious! Peculiar! Queer!

Is this who we are? Is this how we should be portrayed on Television and in films?

Can’t we just be us?

Why is it that, even though we have seen a growing movement towards creating more diverse characters on screen, it is still with mounting concern that it can be observed that queer characters, covering the whole spectrum of the rainbow, are still only featured sporadically on Television and in Cinema?

Let us be honest, have you ever seen an elderly black Lesbian couple on Television, living their lives with all the ups and downs of a good developed storyline?

When was the last time you didn’t get frustrated while watching a Movie or Television Series boasting with a stamp of Diversity, because the 1 queer character they had, who, only appeared sporadically in the B-Storyline, get killed off to give more exposure to the storyline of the Cisgender  White Man, stepping in to be the hero!

Diversity is colorful!

It is time for all of us to start thinking “out of the box” by taking changes with daring, loving, powerful, goofy, fantastic queer characters, who, not only inspire the lives of the people they come into contact with, but also leaves audiences with hope of change, empowering them not to hide but to get active!

These are the stories, missing on our screens. How can we even think of raising leaders of tomorrow with empathy if they do not have the role models on screen where all lives are respected.

Although a foundation has been laid for these stories these last few years, it is up to all of us to create platforms for these stories to come alive.

That is why the event QUEER GEDACHT by FILMLÖWINkino is so important and comes at the right time.

The series of Events starts with the phenomenal, award winning Rafiki, giving us an insight into the hardships of a Lesbian couple in Kenya.

It also gives us an opportunity to form strong Alliances and to get into contact with the Queer Media Society, a growing network, striving for equal rights for ALL QUEER CHARACTERS in the MEDIA.

QUEER GEDACHT is a good reason to buy that ticket for the Cinema again!