Filme für die Feiertage

Eigentlich wollte ich ein schönes Fernsehprogramm für die Feiertage zusammenstellen, das in erster Linie Filme von Frauen und in zweiter Linie emanzipatorisch wertvolle Blockbuster enthält. Das Unternehmen scheiterte kläglich an der Tatsache, dass insbesondere während der Feiertage kaum Filme von Frauen programmiert werden. Das liegt vermutlich daran, dass in dieser Zeit vor allem große Hollywood-Blockbuster beliebt sind, bei denen Damen überaus selten auf dem Regiestuhl Platz nehmen dürfen. Die Folge: Die Weihnachtszeit ist – zumindest im Fernsehen – eine Krisenzeit der Filmfrauen.

Zum Glück gibt es aber noch andere Möglichkeiten, sich Filme zu Gemüte zu führen als den Fernseher anzustellen. Anstelle eines Festtags-TV-Programms habe ich deshalb eine Liste empfehlenswerter und hier auf FILMLÖWIN erwähnter Filme zusammengestellt, die ihr euch in der Videothek eures Vertrauens ausleihen könnt und sie zur besseren Übersicht in Kategorien geordnet.

© Disney/Pixar

© Disney/Pixar

Für Kinder:

Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Merida – Legende der Highlands (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Rico, Oskar und die Tieferschatten (von Neele Leana Vollmar)

© Universal

© Universal

Für Jugendliche und Junggebliebene:

Beautiful Creatures (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Die Tribute von Panem (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Veronica Mars (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Snow White and the Huntsman (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)

© Cinephil

© Cinephil

 Bildend:

Blackfish (von Gabriela Cowperthwaite)
Vulva 3.0 (von Ulrike Zimmermann und Claudia Richarz)
Femen – Ukraine is Not a Brothel (von Kitty Green)

© Pro Fun

© Pro Fun

Leicht und Lustig:

Gloria (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Silvi (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Who’s Afraid of Vagina Wolf (von Anna Margarita Albelo)

© kool film

© kool film

Für’s Herz:

Der wundersame Katzenfisch (von )
Take This Waltz (von )

© Prokino

© Prokino

Dramatisch:

Lore (von )
Wuthering Heights (von Andrea Arnold)

© 20th Century Fox

© 20th Century Fox

Pikant:

Feuchtgebiete (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Teeth (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)

© Universum

© Universum

Düster:

Dredd (Prädikat: Emanzipatorisch wertvoll)
Tore Tanzt (von )

Nicht einzuordnen und trotzdem gut:

The Bling Ring (von )

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Flattr the authorEmail this to someone